STEAM ARCHITEKTEN

Aktuell

Februar 2016 – Konzeptentwurf zur Revitalisierung des Kupferwerkes in Köln

Die Beos AG beauftragt STEAM ARCHITEKTEN mit der Erstellung eines Konzeptes zur Revitalisierung der zur Zeit ungenutzten, erdgeschossigen Industriehalle des ehemaligen Kupferwerkes im Calswerk Köln. Unter Berücksichtigung städtebaulicher Integration und synergetischer Einbindung in die Bestandsstruktur, eröffnet der Entwurf 7.500 qm BGF flexibel zu nutzender, neuer Flächen. Je nach Nutzungsanforderungen lassen sich großflächige Gewerbeflächen ebenso wie marktübliche Zellenbüros, Großraumbüros und Kombibüros abbilden. Die neuen Nutzungseinheiten werden von STEAM ARCHITEKTEN in elementierter Holzbauweise als „Haus im Haus“ konzipiert, die Wetter.- und Witterungsgeschützt zwischen der historischen Stahlkonstruktion des Bestandsdaches platziert werden.

Januar 2016 – Denkmalgeschütztes Wohnhaus Düsseldorf

Januar 2016 – Denkmalgeschütztes Wohnhaus Düsseldorf
In Arbeitsgemeinschaft mit Paul Bittner Architekt, Neuss, haben STEAM ARCHITEKTEN die Kernsanierung dieses Wohnhauses für einen privaten Bauherrn in Düsseldorf durchgeführt. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude erhielt eine neue Raumaufteilung und eine mit dem Amt für Denkmalpflege abgestimmte Gestaltung.

Fertigstellung: Januar 2016

November 2015 – Beratung Handelsblatt

Im Rahmen der Neuanmietung der ‚Verlagsgruppe Handelsblatt‘ im Neubau ‚La Tète‘ an der Marc-Chagall-Straße in Düsseldorf haben STEAM ARCHITEKTEN den potentiellen Mieter bei den Verhandlungen in den letzten Monaten begleitet und architektonisch beraten. Für die sehr kooperative Zusammenarbeit bedanken wir uns bei den Vertretern des Auftraggebers von der Verlagsgruppe Handelsblatt , sowie den weiteren Projektbeteiligten von Anteon und Combine Consulting.

Wir freuen uns auf die zukünftigen Aufgaben bei der nun anstehenden Realisierung der Mietflächen.